Angebote zu "Schmierstoff" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

PDL® Base-Treatment Kettenreiniger/Schmierstoff...
6,99 € *
zzgl. 3,49 € Versand

Profi Dry Lube PDL® Base-Treatment PDL® Base Treatment ist die Basis wenn Ihr bei einer gefetteten Kette (neu oder gebraucht) auf Drylube umsteigen wollt. Details: PDL® Base Treatment ist eine Kombination aus reinigender Kriechöl-Zubereitung und den seit 1995 bewährten Profi Dry Lube Schmierstoff-Komponenten entfernt klebrige Kettensprays und bewirkt in erster Linie, dass die Schmierspalte (unter den äußeren Kettenrollen) gesäubert wird dies geschieht ganz einfach während dem Fahren, ohne aufwendige Kettenreinigungsarbeiten durchführen zu müssen die Schmierspalten sind somit sauber und neuer Schmierstoff kann dorthin gelangen optimalerweise kann jetzt die PDL® Profi Dry Lube Trockenfilmkettenschmierung angewandt werden – zukünftig bleibt alles sauber! am Ende der Saison wird die Kette noch einmal mit Base Treatment eingesprüht, um eventuell vorhandene, leichte Verschmutzungen von der Kette und dem Kettenrad zu entfernen weitere Anwendungen: Andere pflegebedürftige Stellen wie Achsen, Gelenke und Hebeleien sind mit Base Treatment ebenfalls bestens versorgt PDL® Base Treatment -DBGM geschützt und in Deutschland hergestellt Preis pro Dose

Anbieter: Polo-motorrad
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
CANIS-MOTUS forte Tabl.Leberwurstgeschm.f.Hunde...
43,97 € *
zzgl. 3,98 € Versand

CANIS-MOTUS forte Tabl.Leberwurstgeschm.f.Hunde PZN: 13820265 Feddema Nutrition 90 St Individuelle Futter-Ergänzung zur Unterstützung und zum Schutz der natürlichen Funktion der Gelenke Ihres Hundes. Aktiv-Rezeptur mit ausgewählten natürlichen Inhaltsstoffen in spezieller Dosierung: Glucosaminsulfat, Teufelskralle, Grünlippmuschel, MSM und Omega-3 Fettsäuren. Wertvoll in jeder Hunde-Lebensphase, besonders für einen belasteten Organismus. Einfache Dosierung durch kompakte Tabs. 90 Tabs pro Packung. Ab 48 Cent pro Tag. Produktion in Deutschland gemäß HACCP und DIN ISO 9001. PZN 13820259. Zur unterstützenden, dauerhaften Zufütterung. Ersetzt nicht den Besuch beim Tierarzt! * Glucosamin und Teufelskralle im Vergleich zu vergleichbaren Ergänzungsfuttermitteln für Hunde Ergänzungsfuttermittel mit Glucosaminsulfat, MSM (Methyl Sulfonyl Methane),Teufelskralle und Omega-3 Fettsäuren   Komplex zusammengesetzte Futterergänzung mit Glucosaminsulfat, MSM Methyl Sulfonyl Methane, Teufelskralle und Omega-3 Fettsäuren. Glucosamin ist ein körpereigener Stoff und kommt im Bindegewebe, Knorpel und Gelenkflüssigkeit vor. Mit dem Alterungsprozess kommt es zu einem Abbau des Stoffes und der Knorpelmasse. Das Glucosaminsulfat ersetzt den körpereigenen Stoff und regt dazu an, neue Knorpelmasse zu bilden.  Die Afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) ist aus der Familie der Sesamgewächse (Pedaliaceae). Zu den wohl wichtigsten Wirkstoffen, die in der Wurzel enhalten sind, gehören Iridoidglykoside, Harpagosid sowie Flavonoid.   MSM Methylsulfonylmethan, auch Dimethylsulfon genannt, ist eine organische Schwefelverbindung, welche sich in zahlreichen tierischen und pflanzlichen Organismen wiederfindet. Schwefel wird zur Herstellung von Aminosäuren benötigt, welche nicht nur lebenswichtige Funktionen für den Stoffwechsel haben, sondern auch zum Aufbau von Proteinen benötigt werden und zur Stabilisierung der Proteinstrukturen beitragen. Wird zu wenig Schwefel im Körper aufgenommen, kann es zu folgenden Symptomen kommen: Gelenkschmerzen, Durchblutungsstörungen, schlaffes Bindgewebe sowie Probleme mit der Leber, blasse Haut, stumpfes Haar und brüchige Fingernägel. Auch seelische Niedergeschlagenheit zählt zu den Symptomen. Omega-3 Fettsäuren sind essentielle Stoffe für die Ernährung, also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Omega-3 Fettsäuren sind u.a. wichtig für die Produktion von Hormonen, die Eiweißsynthese, die Versorgung der Gelenke mit Schmierstoff, die Vermeidung von Entzündungen, die Feuchtigkeit statt Sprödigkeit von Haut und Haaren, die Bildung der körpereigenen Abwehrzellen und den Zellstoffwechsel. Für zusätzliche Informationen über die Wirkung der o.g. Bestandsteile können Sie sich durch verschiedene Fachliteraturen oder aus Internetquellen wie z.B. Videos, Heilkräuterseiten uvm. informieren, da wir aus rechtlichen Gründen keine Aussagen zu Wirkungen und Heilversprechen geben dürfen.   Canis Motus forte Leberwurst     PZN: 13820265 Inhalt: 90 Tabs/Packung Produktion in Deutschland gemäß HACCP und DIN ISO 9001 Inhalt: 594,00 g 

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell ...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht über das Praktikum bei Shell Deutschland Schmierstoff GmbH im Rahmen eines Projektes der globalen Prozessoptimierung ab 14.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zur Stärkung des Eigenkapitals fü...
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Thema Mittelstand hat Hochkonjunktur. Jede Woche gibt es in Deutschland Tagungen, Kolloquien, Arbeitskreise und Konferenzen zur Lage der Unternehmen abseits der grossen Börsennamen. Dabei sind sich die Politiker, Verbände, Banker und Berater stets einig: Kränkelt der Mittelstand, so geht es auch der ganzen Wirtschaft schlecht, da in 99 von 100 Betrieben hierzulande weniger als 500 sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer beschäftigt sind. Aus diesem Grund gilt der Mittelstand zu Recht als das Rückgrat der gesamten Volkswirtschaft. Während die DAX-Konzerne die Schlagzeilen in der Wirtschaftspresse beherrschen, wird oftmals übersehen, dass das Heer der eigentümergeführten Unternehmen der eigentliche Antriebsmotor für die wirtschaftliche Dynamik ist. Dieser Motor wurde über Jahrzehnte mit einer billigen Kreditversorgung als Schmierstoff ausgestattet. In Deutschland gehört es zu den historischen Besonderheiten, dass Eigenkapital in der Nachkriegszeit rar blieb, während die Kreditkultur nachhaltig gepflegt wurde. Eine tief greifende Strukturveränderung wurde allerdings über die internationalen Vorgaben wie die Eigenkapitalrichtlinien Basel II eingeläutet. Es zeigt sich, dass ein Instrument wie der Kredit in der heutigen Unternehmensfinanzierung allein nicht mehr ausreicht. Laut der Unternehmensbefragung 2005 der KfW Bankengruppe und der führenden Industrieverbände berichten 42 % der Manager von einer spürbar schwieriger gewordenen Kreditaufnahme. Die niedrigen Eigenkapitalquoten wirken sich bei der Bonitätsbeurteilung der Unternehmen i. d. R. negativ aus, so dass hier ein wesentlicher Ansatzpunkt für alternative Finanzierungsinstrumente ins Spiel zu bringen ist. Egal ob es sich um Factoring, Leasing, Private Equity oder mezzanine Produkte zwischen Eigen- oder Fremdkapital handelt, letztlich zielen alle Alternativen auf eine bessere Kapitalstruktur und eine höhere Eigenkapitalquote ab. Nachfolgend werden nun die Einsatzmöglichkeiten von alternativen Finanzierungsinstrumenten beschrieben, welche speziell eine Verbesserung der Eigenkapitalsituation der Mittelständler versprechen. Nach einer Skizzierung des Eigenkapitals sowie des Mittelstands wird dessen aktuelle Finanzierungssituation im Kontext von Basel II dargestellt. Anschliessend werden die, durch den Einsatz der Beteiligungsinstrumente Private Equity, Mezzanine-Kapital und dem Going Public entstehenden, möglichen Perspektiven für den Mittelstand aufgezeigt und welche [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten zur Stärkung des Eigenkapitals fü...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Thema Mittelstand hat Hochkonjunktur. Jede Woche gibt es in Deutschland Tagungen, Kolloquien, Arbeitskreise und Konferenzen zur Lage der Unternehmen abseits der großen Börsennamen. Dabei sind sich die Politiker, Verbände, Banker und Berater stets einig: Kränkelt der Mittelstand, so geht es auch der ganzen Wirtschaft schlecht, da in 99 von 100 Betrieben hierzulande weniger als 500 sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer beschäftigt sind. Aus diesem Grund gilt der Mittelstand zu Recht als das Rückgrat der gesamten Volkswirtschaft. Während die DAX-Konzerne die Schlagzeilen in der Wirtschaftspresse beherrschen, wird oftmals übersehen, dass das Heer der eigentümergeführten Unternehmen der eigentliche Antriebsmotor für die wirtschaftliche Dynamik ist. Dieser Motor wurde über Jahrzehnte mit einer billigen Kreditversorgung als Schmierstoff ausgestattet. In Deutschland gehört es zu den historischen Besonderheiten, dass Eigenkapital in der Nachkriegszeit rar blieb, während die Kreditkultur nachhaltig gepflegt wurde. Eine tief greifende Strukturveränderung wurde allerdings über die internationalen Vorgaben wie die Eigenkapitalrichtlinien Basel II eingeläutet. Es zeigt sich, dass ein Instrument wie der Kredit in der heutigen Unternehmensfinanzierung allein nicht mehr ausreicht. Laut der Unternehmensbefragung 2005 der KfW Bankengruppe und der führenden Industrieverbände berichten 42 % der Manager von einer spürbar schwieriger gewordenen Kreditaufnahme. Die niedrigen Eigenkapitalquoten wirken sich bei der Bonitätsbeurteilung der Unternehmen i. d. R. negativ aus, so dass hier ein wesentlicher Ansatzpunkt für alternative Finanzierungsinstrumente ins Spiel zu bringen ist. Egal ob es sich um Factoring, Leasing, Private Equity oder mezzanine Produkte zwischen Eigen- oder Fremdkapital handelt, letztlich zielen alle Alternativen auf eine bessere Kapitalstruktur und eine höhere Eigenkapitalquote ab. Nachfolgend werden nun die Einsatzmöglichkeiten von alternativen Finanzierungsinstrumenten beschrieben, welche speziell eine Verbesserung der Eigenkapitalsituation der Mittelständler versprechen. Nach einer Skizzierung des Eigenkapitals sowie des Mittelstands wird dessen aktuelle Finanzierungssituation im Kontext von Basel II dargestellt. Anschließend werden die, durch den Einsatz der Beteiligungsinstrumente Private Equity, Mezzanine-Kapital und dem Going Public entstehenden, möglichen Perspektiven für den Mittelstand aufgezeigt und welche [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot