Angebote zu "Malerisches" (2 Treffer)

Terry & The Pirates - Rockpalast - West Coast L...
17,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(MIG) 18 tracks Es ist achtundzwanzig Jahre her, seit Terry & The Pirates auf ihrer zweiundsiebzigstündigen Europa-Tournee drei Gigs gespielt haben. Seitdem sind sowohl John Cipollina als auch Nicky Hopkins verstorben, und in den folgenden Jahren mit all dem harten Rocken und Feiern, das sich ereignet hat, und wenn man nur den Lauf der Zeit betrachtet, mag es einige der Erinnerungen der Band ein wenig verschwommen hinterlassen haben. Ich weiß, wenn John noch da wäre, könnte er wahrscheinlich ein Buch darüber schreiben, aber da er es nicht ist, werden wir versuchen, Ihnen die Geschichte so gut wie möglich zu erzählen. Das kalte Wetter, wenn man im Winter nach Deutschland fährt, ist nicht die perfekte Kulisse für einen Haufen Musiker, die an die strahlende Sonne und die idyllischen Hügel des malerischen Marin County in Nordkalifornien gewöhnt waren; aber wenn man lebt, um die Musik zu spielen, die man liebt, hat man wirklich keine andere Wahl, als seiner Muse zu folgen. Bill Belmont von Rag Baby Records hat Terry beim Aufbau geholfen. Es war im Dezember 1982, als Terry & The Pirates sich auf den Weg machten, was die Band heute scherzhaft als ´´Torture Tour´´ bezeichnet, und das aus gutem Grund - es war anstrengend. Diese Tournee sollte etwas seltsam werden, da ihr Gitarrist Greg Douglass bereits mit der Greg Kihn Band auf Tournee war und nicht dabei sein konnte, so dass Terry Dolan, John Cipollina, David Hayes, Greg Elmore und Nicky Hopkins ohne ihn weitermachen mussten. In der Nacht vor ihrer Abreise nach Deutschland sorgten ihre Frauen und Freundinnen dafür, dass die Jungs bis in die frühen Morgenstunden beschäftigt waren, damit sie sich während der Tournee benehmen konnten. Niemand spricht darüber, ob diese Taktik funktioniert hat oder nicht, und vielleicht ist das eine gute Sache, aber der allgemeine Konsens war, wenn sie nicht unterwegs waren, einen schnellen Happen zu essen bekamen, einen Soundcheck machten oder einen Gig spielten, sie versuchten, zwischendurch ein wenig die Augen zu schließen. Am nächsten Tag, Donnerstag, den 2. Dezember, begann ein Weckruf, dann stapelten sich alle in der Limousine für die Fahrt zum Flughafen. Das waren einige harte Auftritte für die PIRATES, beginnend mit einem 8-stündigen Flug zum Flughafen Kennedy in New York, dann ein zwölfstündiger Flug von New York nach Brüssel, und danach war es eine lange anstrengende Zugfahrt nach Amsterdam für ihre erste Show, die todmüde auf Null Schlaf ankam. Das Plakat für diese Show am Samstag, den 4.12.1982 (Fehler und Tippfehler inbegriffen) bewarb es als: terry dolan (Doobie Bros) david hayes (Van Morrison Band) nicky hopkins (ex Rolling Stones) john cippolina & greg elmore (ex Quicksilver s) und greg allman (Allman Bros). Wusste der Veranstalter wirklich nicht, wer an diesem Abend spielen würde? Es sollte selbstverständlich sein, dass Gregg Allman nicht dabei war und auch noch nie Mitglied bei TERRY & THE PIRATES war. Terry Dolan - Unser erster Auftritt war am 4. Dezember in Amsterdam und es war schwer für uns, weil wir in der Nacht zuvor keinen Schlaf hatten und wir ihnen eine Höllenshow gaben und sie uns sehr wenig für all unsere Bemühungen gaben. Ich fand das Amsterdamer Publikum scheiße und lahm; sie standen nur da und klatschten Gerste. Wir wussten nicht, was wir davon halten sollten. ´´Der Veranstalter war sehr begeistert von unserem Auftritt und erzählte uns, wie fantastisch wir waren, und wir sagten ihm, dass wir uns nicht sicher waren, weil das Publikum nicht auf unsere Musik reagierte. Er versichert uns, dass wir großartig waren; und erzählt uns, wie ihr Publikum sehr selten jemandem eine Zugabe gibt, und wie sie uns zwei gegeben haben´´. Die Band war bereits von ihrer langen Reise erschöpft und verkabelt vom Spielen von ´´Rock-n-Roll´´ durch ihre Körper bis weit nach 2:00 Uhr morgens musste sie um sechs Uhr aufstehen. Als sie aufwachten, um ihren Weg fortzusetzen, waren sie sich einig, dass diese Tour mörderisch war und fuhren zu ihrem nächsten Gig. Natürlich sind Grenzübertritte für Rockbands immer eine Tortur und eine Menge Spaß....Nicht! Wenn du etwas über diese Geschichte wissen willst, musst du Terry persönlich fragen. Als nächstes fuhren sie am 5. Dezember nach Bonn und Terry & The Pirates bekamen an diesem Abend sechs Zugaben und John hätte mehr gespielt, wenn die Band ihn gelassen hätte. Sie mussten ihn schließlich praktisch von der Bühne holen, denn sie wollten zurück ins Hotel und schlafen, bevor sie am nächsten Morgen

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot
The Four Lads - Moments To Remember (LP)
15,95 €
Reduziert
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(CBS) 12 Tracks - Columbia Records Collectors´ Series - Original versiegelt! Cut-Out LP Die Gruppe auf dieser Platte ist die ursprüngliche Toronto-Gruppe: Bernie Toorist, Lead-Tenor und Arrangeur; Jimmy Arnold, zweiter Tenor; Frank Busseri, Bariton, und Connie Codarini, Bass. 1951 hatten sie den Punkt erreicht, an dem es nur darum ging, entdeckt zu werden. Diese Aufgabe fiel zunächst auf Orlando Wilson vom Golden Gate Quartet. Er hörte die Lads in Kanada und beauftragte das Management des Golden Gate, eine Buchung in New York zu organisieren. Sie wurden für zwei Wochen in Le Ruben Blue unterschrieben und blieben für dreißig Wochen. An dieser Stelle tritt Mitch Miller ein, der damals dabei war, Columbia Records zum führenden Pop-Label des Landes auszubauen. Zwischen 1950 und 1952 trug er dazu bei, das Unternehmen von einem schlechten vierten unter den Großen in die unbestrittene Führung zu führen. Er war bereit, neue Dinge auszuprobieren - aber nicht zu neu - und hatte ein Auge für Talent und ein Ohr für die Platte als Medium. Er war der richtige Mann am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Besonders gut für die Vier Jungs. Miller hörte sie zum ersten Mal in Chicago im Buttery of the Ambassador Hotel spielen. ´´Ich war nicht hinter einem Sound vom Typ Four Aces her´´, erinnerte er sich kürzlich. ´´Sie haben einfach gut gesungen. Ich wollte sie für das Label.´´ Die Four Lads traten zum ersten Mal als Back-up-Sänger für Johnnie Ray auf Little White Cloud That Cried auf. Sie unterstützten auch andere Columbia-Stars wie Frankie Laine und Doris Day. Aber sie brachen bald von selbst durch. Zwei ihrer früheren Hits sind hier enthalten - Istanbul und Skokiaan. Es gab einen Trend zu ausländischen Melodien, der Anfang der 50er Jahre begann. Dazu gehörten unter anderem Happy Wanderer und Answer Me My Love aus Deutschland, Oh My Papa aus der Schweiz und Bongo Bongo Bongo Bongo Bongo (I Don´t Want to Leave the Congo), die versuchten, sich wie aus Afrika anzuhören. Aber Skokiaan hat es tatsächlich getan - Nordrhodesien, um genau zu sein. Der Text ´´happy happy Africa´´, offensichtlich nicht aus Rhodesien, zeigt, wie weit wir wirklich von der malerischen Unschuld von 1954 gekommen sind. Das Orchester wird übrigens von Neal Hefti geleitet. 1955 kam Most Happy Fella von Frank Loesser dazu und gab den Jungs mit Standing On The Corner einen ihrer größten Hits. Nachdem die Single-Platte herauskam, ging die Gruppe zurück ins Studio und stellte ein komplettes Paket von Loesser-Songs zusammen. Die Four Lads blieben bis 1960 bei Columbia und nahmen anschließend für Kapp und United Artists auf. Lange nach der Auflösung der Aces, der Ames Brothers und anderer Gruppen der 50er Jahre traten die Lads weiter auf. Heute sind sie immer noch am Perforieren. Von der ursprünglichen Gruppe sind Busseri und Arnold noch Mitglieder. Toorist und Condarini wurden durch Johnny D´Arc und Aaron Bruce ersetzt. Ende 1976 stellten sie einige ihrer größten Hits in den Universal Studios in Chicago für das Label Fona nach. Die Four Lads produzierten einige der denkwürdigsten Melodien der Pre-Haley, Pre-Presley ´50s. Hier sind wieder einige dieser Melodien, die erstmals seit mehr als 10 Jahren wieder in ihrer ursprünglichen Form erhältlich sind.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 07.06.2019
Zum Angebot